Sommeranfang

Sommeranfang

Google feiert den heutigen Sommeranfang mit einem animierten Doodle auf seiner Startseite.

Sommeranfang
Sommeranfang

Wir alle lieben ihn, den Sommer. Das Eis in der Hand, sitzen wir Draußen und genießen das schöne Wetter. Und wie im aktuellen Google Doodle kam es bereits vor, dass das Eis auf meine Hand tropfte, ohne dass ich es sofort bemerkte.

Anzeige

Sommeranfang am 1. Juni und am 21. Juni

Astronomisch beginnt der Sommer mit der Sommersonnenwende. Das ist jener Zeitpunkt, zu dem die Sonne senkrecht über dem Wendekreis steht. An diesem Tag beschert uns die Sommersonnenwende den längsten Tag des Jahres. Dies geschieht bei uns, auf der Nordhalbkugel, am 21. Juni. Der meteorologische Sommeranfang hingegen ist immer bereits am 1. Juni.

Nahe den Polarkreisen gibt es zur Sommersonnenwende einen Tag ohne Sonnenuntergang (Mitternachtssonne, „Weiße Nächte“).

Anzeige

Sommeranfang mit Dauerregen und Kälte

Auf einen solch traumhaften Sommeranfang müssen wir, rein wettertechnisch, leider verzichten. Am heutigen Someranfang sollen die Temperaturen kaum über 20 Grad steigen. Nass soll es auch werden, so die Wettervorhersage für heute. Aber  bereits am Mittwoch soll sich die Schafskälte verabschieden und wir können auf einen schönen Sommer hoffen.

Anzeige

Sommer dauert länger als andere Jahreszeiten

Es war mir eigentlich nie bewusst, aber der Sommer ist tatsächlich die längste Jahreszeit. Dies liegt daran, dass die Umlaufbahn der Erde um die Sonne leicht elliptisch ist. Sie weicht daher von einer exakten Kreisbahn leicht ab. Dies hat zur Folge, dass die vier Jahreszeiten nicht genau gleich lang sind.

Die positive Konsequenz: Der Nordsommer dauert etwas länger und ist milder als der Südsommer, da sich während des Nordsommers die Richtung von der Erde zur Sonne etwas langsamer ändert und die Erde etwas weiter von der Sonne entfernt ist.

Anzeige

Tipps und Trends zum Sommeranfang

Anzeige