Mostafa El-Abbadi: Der Mann, der die Bibliothek von Alexandria wiederbelebte

Mostafa El-Abbadi: Der Mann, der die Bibliothek von Alexandria wiederbelebte


Mostafa El-Abbadi wurde am 10. Oktober 1928 in Kairo, Ägypten, geboren. Sein Vater war der Gründer des College of Letters and Arts an der renommierten Universität von Alexandria. Schon früh wurde El-Abbadi von seinem Vater in die Welt der Wissenschaft und der Gelehrsamkeit eingeführt. Diese frühe Prägung weckte in ihm eine tiefe Leidenschaft für das Studium der Geschichte und insbesondere für die faszinierende Bibliothek von Alexandria.

Nach Abschluss seiner Schulausbildung schrieb sich El-Abbadi an der Universität von Alexandria ein. Dort absolvierte er sein Studium mit Auszeichnung und erhielt die Gelegenheit, an der renommierten Universität von Cambridge weiterzustudieren. Dieses Stipendium ermöglichte es ihm, sein Wissen und seine Fähigkeiten unter der Anleitung angesehener Historiker weiter zu vertiefen.

Karriere und Fachgebiet

Nach Abschluss seines Studiums kehrte El-Abbadi nach Alexandria zurück und begann seine akademische Laufbahn als Dozent an der Universität von Alexandria. Später wurde er Professor für Greco-Roman Studies. In seiner akademischen Karriere beschäftigte er sich intensiv mit der Geschichte und Kultur des antiken Ägypten, insbesondere mit der Bibliothek von Alexandria.

Die Bibliothek von Alexandria

Die Bibliothek von Alexandria, eine der berühmtesten Bibliotheken der Antike, faszinierte El-Abbadi von Anfang an. Sie war ein Zentrum des Wissens und der Bildung, das eine beeindruckende Sammlung von Büchern und Schriften aus verschiedenen Ländern und Kulturen beherbergte. El-Abbadi wurde zu einem führenden Experten für die Bibliothek von Alexandria und hielt weltweit Vorträge über ihre Bedeutung und ihren Untergang.

Schon früh erkannte El-Abbadi die Bedeutung einer modernen Wiederbelebung dieser großen Bibliothek. Er glaubte, dass eine neue Bibliothek von Alexandria ein Ort des intellektuellen Austauschs und der Wissensvermittlung sein könnte und dass sie als Symbol für die kulturelle Bedeutung Ägyptens dienen würde. Er setzte sich mit großer Leidenschaft für dieses Vorhaben ein und konnte schließlich die ägyptische Regierung und die UNESCO von seiner Vision überzeugen.

Die Bibliotheca Alexandrina

Nach jahrelanger Planung und harter Arbeit wurde die Bibliotheca Alexandrina im Jahr 2002 eröffnet. Dieses beeindruckende Gebäude beherbergt heute über acht Millionen Bücher und bietet Platz für Tausende Leser und Forscher. Die Bibliothek umfasst auch mehrere Museen und ein Planetarium, um den Besuchern ein umfassendes kulturelles Erlebnis zu bieten.

El-Abbadi wurde für seinen Beitrag zur Wiederherstellung der Bibliothek von Alexandria hoch geehrt. Er diente als Präsident der Archäologischen Gesellschaft von Alexandria und erhielt den Orden des Nils, die höchste Auszeichnung Ägyptens.

Vermächtnis und Fortführung der Arbeit

Mostafa El-Abbadi hinterließ ein beeindruckendes Erbe, das weit über seine eigenen akademischen Leistungen hinausgeht. Seine Vision und sein Einsatz für die Wiederbelebung der Bibliothek von Alexandria haben dazu beigetragen, dass dieser Ort des Wissens und der Kultur auch in der heutigen Zeit eine bedeutende Rolle spielt.

Die Bibliotheca Alexandrina dient nicht nur als Informationszentrum, sondern auch als Ort des kulturellen Austauschs und der Zusammenarbeit. Sie zieht Wissenschaftler, Künstler und Intellektuelle aus aller Welt an und fördert den interkulturellen Dialog und die Verbreitung von Wissen.

Der Einfluss von Mostafa El-Abbadi auf die Weltkultur

El-Abbadi hat nicht nur die Bibliothek von Alexandria wiederbelebt, sondern auch das Interesse an der Geschichte und Kultur Ägyptens im Allgemeinen geweckt. Seine Arbeit hat dazu beigetragen, dass die antike Kultur Ägyptens heute besser verstanden wird und dass die Bedeutung des kulturellen Erbes Ägyptens weltweit anerkannt wird.

Das Google Doodle zur Ehrung von Mostafa El-Abbadi

Das heutige Google Doodle ehrt Mostafa El-Abbadi anlässlich seines 94. Geburtstags. Das Doodle zeigt ihn beim Lesen eines Buches, was seine Leidenschaft für das Wissen und die Bildung symbolisiert. Im Hintergrund ist die Bibliothek von Alexandria zu sehen, ein Ort, der dank El-Abbadi’s Vision und Engagement wieder zum Leben erweckt wurde.

Mostafa El-Abbadi war ein ägyptischer Visionär und Wissenschaftler, dessen Arbeit und Engagement dazu beigetragen haben, die Bibliothek von Alexandria wiederzubeleben und das kulturelle Erbe Ägyptens zu bewahren. Seine Leidenschaft für Wissen und Bildung hat Generationen von Intellektuellen und Forschern inspiriert und wird noch lange in Erinnerung bleiben. Herzlichen Glückwunsch zum 94. Geburtstag, Mostafa El-Abbadi!