Israel Kamakawiwoʻole: Die unvergessliche Stimme von Hawaii

Israel Kamakawiwoʻole: Die unvergessliche Stimme von Hawaii


Israel Kamakawiwoʻole, auch bekannt als IZ, wurde am 20. Mai 1959 in einem Vorort von Honolulu, Hawaii, geboren. Schon in jungen Jahren zeigte er eine große Liebe zur Musik, insbesondere zur traditionellen hawaiianischen Musik. Aufgewachsen in einer Familie, die diese Traditionen pflegte, wurde er von Anfang an von den Klängen der Ukulele und den harmonischen Gesängen der Insel inspiriert.

Bereits im Alter von zehn Jahren hielt Israel seine Ukulele fest an seine Brust und begann, die Melodien der hawaiianischen Musik nachzuahmen. Mit seinen sanften Fingern strich er über die Saiten und entlockte der kleinen Gitarre wunderschöne Töne. Es wurde schnell klar, dass er ein außergewöhnliches Talent hatte und dass die Musik sein Lebensweg sein würde.

Erfolg mit den Makaha Sons of Niʻihau

In seiner Jugend gründete Israel zusammen mit seinem Bruder und drei Freunden die Band Makaha Sons of Niʻihau. Gemeinsam tauchten sie tief in die traditionellen Klänge der Inseln ein und entwickelten ihren eigenen einzigartigen Stil. Die Gruppe wurde schnell sehr beliebt und veröffentlichte über 15 Alben, die auf Hawaii große Bekanntheit erlangten.

Die Makaha Sons of Niʻihau wurden für ihre Musik mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter die renommierten Nā Hōkū Hanohano Awards, die als hawaiianisches Äquivalent zu den Grammys gelten. Mit ihrer Musik begeisterten sie die hawaiianische Bevölkerung und Menschen auf der ganzen Welt, die von den Klängen und der Schönheit der Inseln fasziniert waren.

Solokarriere und Durchbruch mit „Over the Rainbow“

Obwohl Israel Kamakawiwoʻole bereits als Teil der Makaha Sons of Niʻihau erfolgreich war, entschied er sich Anfang der 1990er Jahre für eine Solokarriere. Während er weiterhin mit der Band auftrat, begann er auch eigene Soloalben zu veröffentlichen. Es war jedoch ein bestimmter Song, der ihn international bekannt machen sollte – seine ikonische Version von „Over the Rainbow“.

Im Jahr 1988 setzte sich Israel spät in der Nacht in ein Studio in Honolulu und sang, begleitet von seiner Ukulele, in einer einzigen Aufnahme eine emotionale Version des Klassikers „Over the Rainbow“. Damals hatte er keine Ahnung, dass diese Aufnahme, die heute den Soundtrack des Google Doodles bildet, zu einem internationalen Phänomen werden würde.

Die außergewöhnliche Interpretation von „Over the Rainbow“ wurde in zahlreichen erfolgreichen Filmen, TV-Shows und Werbespots verwendet und fand ihren Weg auf verschiedene Billboard-Charts. Israel Kamakawiwoʻole hatte mit diesem Song einen zeitlosen Klassiker geschaffen, der die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt berührt.

Israel Kamakawiwoʻole als Botschafter der hawaiianischen Kultur

Israel Kamakawiwoʻole war nicht nur ein begnadeter Musiker, sondern auch ein engagierter Botschafter für die hawaiianische Kultur und die Werte der Inseln. Seine Musik und seine Persönlichkeit verkörperten den Aloha-Geist, der für Freundlichkeit, Demut, Harmonie, Geduld und Aufrichtigkeit steht. Er verbreitete die Liebe und Schönheit der hawaiianischen Kultur weltweit und wurde zu einem Symbol für die Identität und das Erbe der Hawaiianer.

Mit seinen Liedern und seiner Botschaft brachte er die Menschen dazu, sich mit den Traditionen und der Natur Hawaiis zu verbinden. Er setzte sich aktiv für den Schutz der Umwelt und die Bewahrung der hawaiianischen Sprache und Kultur ein. Israel Kamakawiwoʻole war stolz auf seine Wurzeln und darauf, ein Hawaiianer zu sein, und vermittelte diese Stolz jedem, der seiner Musik lauschte.

Persönliches Leben

Israel Kamakawiwoʻole hatte mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, insbesondere mit krankhafter Fettleibigkeit. Sein Gewicht stieg auf über 340 Kilogramm an, was zu schwerwiegenden gesundheitlichen Komplikationen führte. Trotzdem ließ er sich nicht davon abhalten, seine Musik und seine Botschaft weiterzugeben.

Am 26. Juni 1997 verstarb Israel Kamakawiwoʻole im Alter von nur 38 Jahren aufgrund seiner Gesundheitsprobleme. Sein Tod war ein Schock für die Menschen auf Hawaii und für seine zahlreichen Fans auf der ganzen Welt. Als erste Person, die kein politisches Amt bekleidete, erhielt er ein Staatsbegräbnis in Hawaii, das von Zehntausenden von Menschen begleitet wurde.

Das Vermächtnis von Israel Kamakawiwoʻole lebt bis heute weiter. Seine Musik hat Menschen auf der ganzen Welt berührt und inspiriert. Sein einzigartiger Stil, seine warme Stimme und seine aufrichtige Persönlichkeit haben ihn zu einer Legende gemacht. Seine Lieder sind zeitlose Klassiker, die die Schönheit und den Geist von Hawaii verkörpern.

Auch Jahre nach seinem Tod bleibt die Musik von Israel Kamakawiwoʻole beliebt und hat nichts von ihrer Faszination verloren. Seine Lieder werden weiterhin im Radio gespielt, in Filmen und TV-Shows verwendet und von Musikern auf der ganzen Welt gecovert. Sein Einfluss auf die Musikwelt und die hawaiianische Kultur ist unbestreitbar.

Anlässlich seines 61. Geburtstags hat Google ihm eine besondere Ehre erwiesen und ein Doodle erstellt, das seine Musik und sein Erbe feiert. Das animierte Video-Doodle zeigt Szenen aus Israels Leben und den Orten auf Hawaii, die ihm wichtig waren. Es fängt die entspannte und optimistische Stimmung seiner Musik ein und verbreitet die Liebe und den Aloha-Geist, für den er stand.

Dieses Doodle erinnert uns daran, dass Israel Kamakawiwoʻole nicht nur ein talentierter Musiker war, sondern auch ein Mensch, der das Leben liebte und anderen Freude bereiten wollte. Seine Musik wird weiterhin die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt berühren und seine Botschaft von Liebe, Frieden und Harmonie verbreiten.

Israel Kamakawiwoʻole wird immer als die „Stimme von Hawaii“ in Erinnerung bleiben. Sein Vermächtnis wird weiterleben und die Menschen inspirieren, die Schönheit der Welt zu sehen und den Aloha-Geist in ihr eigenes Leben zu bringen. Möge seine Musik uns immer daran erinnern, dass das Leben schön ist und dass wir mit Liebe und Freundlichkeit allen Menschen begegnen sollten.